Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

FREIE WÄHLER im Landkreis Eichstätt

Anton Haunsberger
Kreisvorsitzender

Herzog-Ludwig-Straße 5
85110 Kipfenberg

Email: info@fw-landkreis-eichstaett.de


FREIE WÄHLER im Bayerischen Landtag

Eva Gottstein
Mitglied des Bayerischen Landtags

Pfahlstraße 14
85072 Eichstätt

Email: buero@eva-gottstein.de


Seiteninhalt

Mehr Zeit zum Lernen – Mehr Zeit zum Leben! G9-Volksbegehren von 03. bis 16. Juli

FREIE WÄHLER im Landkreis Eichstätt rufen alle Wahlberechtigten zur Teilnahme am G9-Volksbegehren auf

An diesem Donnerstag, dem 03. Juli, beginnt die 14-tägige Eintragungsfrist für das G9-Volksbegehren der FREIEN WÄHLER. Mit dem Volksbegehren soll wie in anderen Bundesländern auch in Bayern wieder eine neunjährige Gymnasialzeit (G9) ermöglicht werden:„Wir wollen mit dem Volksbegehren erreichen, dass der Wille von Eltern, Schülern und Lehrern berücksichtigt wird.“ erklärt Anton Haunsberger, Kreisvorsitzender der FREIEN WÄHLER im Landkreis Eichstätt. „Seit Jahren wird von vielen Seiten der Druck beklagt, der auf vielen Schülerinnen und Schülern des G8 und auch auf Lehrern und Eltern lastet. Unsere Kinder sollen in Zukunft mehr Zeit zum Lernen und für Ihre Persönlichkeitsentwicklung haben. Dazu wollen wir Ihnen wieder die Möglichkeit geben, sich ehramtlich in unseren zahlreichen Vereinen und Verbänden zu engagieren. Wir FREIE WÄHLER wollen den Druck aus dem „Kessel G8-Gymnasium“ nehmen und die Entscheidung über die Dauer der Gymnasialzeit in die Hände der Schüler, Eltern und Lehrer vor Ort legen.“

Dabei werden die FREIEN WÄHLER unter anderem auch vom Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) unterstützt. Auch rund 45 Mitgliedsorganisationen des Forums Bildungspolitik sehen den Erfolg des Volksbegehrens als Voraussetzung für die gemeinsame Weiterentwicklung des Gymnasiums in Bayern und haben ihre Mitglieder aufgerufen, das Volksbegehren zu unterschreiben. Eva Gottstein, Landtagsabgeordnete der FREIEN WÄHLER betont: „Ohne ein erfolgreiches Volksbegehren wird es in absehbarer Zeit kein "neues" G9 geben. Daher wollen wir mit dem Volksbegehren die bayerische Staatsregierung endlich zum Handeln bewegen!“

Bis zum 16. Juli können sich alle in Bayern wahlberechtigten Bürger in Ihrer Heimatgemeinde für das Volksbegehreneintragen. Dazu benötigen sie nur ihren Personalausweis. Informationen zu Eintragungszeiten und Eintragungsräumen vor Ort, sowie zur Beantragung eines Eintragungsscheins erhalten alle Bürger bei Ihrer Heimatgemeinde. Zudem können sie sich unter www.volksbegehren-g9.deumfassend über das Volksbegehren informieren.

Für ein erfolgreiches Volksbegehren müssen sich bayernweit rund 1 Million Wahlberechtigte eintragen. Direkt zur Öffnung der Eintragungslokale werden daher in Kipfenberg Anton Haunsberger und Sabine Biberger, Ortsvorsitzende der FREIEN WÄHLER Kipfenberg als Erstunterzeichner gemeinsam das Volksbegehren unterschreiben: „Wir rufen hiermit alle wahlberechtigten Personen auf, sich im Zeitraum vom 03. bis 16. Juli 2014 in die öffentlich ausliegenden Listen in ihren Heimatgemeinden einzutragen. Stellen Sie mit Ihrer Unterschrift das Wohl unserer Kinder in den Mittelpunkt.“