Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

FREIE WÄHLER im Landkreis Eichstätt

Anton Haunsberger
Kreisvorsitzender

Herzog-Ludwig-Straße 5
85110 Kipfenberg

Email: info@fw-landkreis-eichstaett.de


FREIE WÄHLER im Bayerischen Landtag

Eva Gottstein
Mitglied des Bayerischen Landtags

Pfahlstraße 14
85072 Eichstätt

Email: buero@eva-gottstein.de


Seiteninhalt

Markus Weber ist Schatzmeister der JFW Oberbayern

Markus Weber aus Stammham ist neuer Schatzmeister der Jungen Freien Wähler im Bezirk Oberbayern.

Ebersberg - Der Kreisverband Ebersberg der Jungen Freien Wähler dominiert ab sofort den Bezirksverband Oberbayern: Nachdem Vorsitzender Peter Gottstein (Eichstätt) sein Amt aus beruflichen Gründen hat niederlegen müssen, wählte die Hauptversammlung in Marzling (Kreis Freising) seinen bisherigen Stellvertreter Peter Kainz (Aßling) zu seinem Nachfolger.

Thomas Feuchter (Grafing) wurde zum Schriftführer und Pressesprecher gewählt, und Mathias Demmel (Ebersberg) setzte sich in einer Kampfabstimmung um das neu geschaffene Amt eines dritten Vorsitzenden gegen Daniela Wedler (Dachau) durch. Wedler wurde später zur Kassenprüferin gewählt. Der zweite Vorsitzende Johannes Karbe kommt aus dem Kreisverband Dachau, und der Kassenwart Markus Weber aus dem Verband Eichstätt. Damit kommen drei der fünf Vorstandsmitglieder aus dem Kreisverband Ebersberg.

Zuvor hatte Peter Kainz eine vorsichtig optimistische Bilanz der bisherigen Arbeit gezogen. Zwei Landtags- und zwei Bezirkstagskandidaten aus dem Reihen der Jungen Freien Wähler, das sei zwar nicht schlecht gewesen, aber die Listenplätze hätten durchaus weiter vorn sein können, meinte er. Bezirksvorsitzende Eva Gottstein (Eichstätt) widersprach: Die Vorstandsmitglieder der Jungen Freien Wähler hätten wegen der laufenden Aufbauarbeit noch keine Mandate angestrebt, sonst hätten sie es weitere vorn auf die Liste geschafft.

Die Aufbauarbeit soll nach den Worten von Kainz weiter gehen. Dazu gehöre vor allem die Schaffung der Strukturen nach unten durch Bildung weiterer Kreisverbände, um die Jugendorganisation besser auf der kommunalen Ebene zu verankern.