Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

FREIE WÄHLER im Landkreis Eichstätt

Anton Haunsberger
Kreisvorsitzender

Herzog-Ludwig-Straße 5
85110 Kipfenberg

Email: info@fw-landkreis-eichstaett.de


FREIE WÄHLER im Bayerischen Landtag

Eva Gottstein
Mitglied des Bayerischen Landtags

Pfahlstraße 14
85072 Eichstätt

Email: buero@eva-gottstein.de


Seiteninhalt

29. März 2007 UW Kösching

Die neue Vorstandschaft der UW Kösching mit ihrem 1. Vorsitzenden Jörg Semmler. Glückwünsche kamen auch von Markt- und Kreisrat Alois Oblinger sowie dem FW-Kreisvorsitzenden Anton Haunsberger (3. von rechts).
Jörg Semmler leitet UW Kösching
Jörg Semmler (rechts) ist der neue Vorsitzende der UW Kösching. Er und Fraktionssprecher Alois Oblinger verabschiedeten Euphrosine Täuber aus dem Vorstand.

Unverständnis über Verbindung vom Bahnhof zur Klinik

Kösching (frj) Einen Wechsel an der Spitze brachten die Wahlen in der Jahresversammlung der UW Kösching/Kasing/ Bettbrunn. Neuer Vorsitzender ist Jörg Semmler.

Seine beiden Stellvertreter sind Thomas Schweller und Maria Scheringer. Ebenfalls neu im Amt ist als Schatzmeister Anton Sander, sein Vertreter ist Hans Batz. Die Pressearbeit erledigt weiterhin Gerd Krassler, ebenso erhielt Roland Heller das Vertrauen als Schriftführer. Zu Beisitzern wurden Ingrid Götz, Raimund Wittmann, Christian Liebhard, Werner Noll, Siegfried Baumann und Hermann Walthier gewählt.

In seinem Rückblick erwähnte Semmler den Mitgliederstand von 171 Personen und erinnerte an verschiedene Veranstaltungen im vergangenen Jahr. Als besonders bürgernahe Aktion bezeichnete er die UWInitiativen zur Verkehrsberuhigung im Ort. "Erst mit dem UW-Antrag aus dem Jahr 2002, die Ortsdurchfahrt für Lkw auf 30 km/h zu beschränken, haben wir den Gedanken im Gemeinderat angestoßen. Auch mit dem Antrag und dem Großtransparent, 'Holztransporte verschont Kösching' konnten nachhaltige Verbesserungen erreicht werden."

Fraktionssprecher Alois Oblinger informierte, dass sich Vorstand und Gemeinderäte intensiv mit vielen Gemeindethemen auseinander gesetzt und nach Lösungen gesucht hätten. "Auch wenn einige gute UW-Anträge im Gemeinderat keine Mehrheit fanden, so hat sich in vielen Bereichen der Einfluss unseres Gedankengutes niedergeschlagen", so Oblinger.

Gemeinderat Max Maier bekundete noch einmal sein Unverständnis, weshalb die Verbindung zwischen Bahnhof und Klinik Kösching nicht auf direktem Weg entlang der Bahntrasse erfolgen könne, sondern mit einem Schlenker nach links und dann wieder nach rechts verlaufen müsse. Eine plausible Erklärung für den im Gemeinderat gegen die Stimmen der UW getroffenen Beschluss gebe es nicht, hieß es.

Verabschiedet wurde aus dem Vorstand Euphrosine Täuber, die über 19 Jahre viele Beiträge in die UW eingebracht und mit großem Engagement die interne Kommunikation unterstützt hat. Zum Dank erhielt sie einen Blumenstrauß.