Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

FREIE WÄHLER im Landkreis Eichstätt

Anton Haunsberger
Kreisvorsitzender

Herzog-Ludwig-Straße 5
85110 Kipfenberg

Email: info@fw-landkreis-eichstaett.de


FREIE WÄHLER im Bayerischen Landtag

Eva Gottstein
Mitglied des Bayerischen Landtags

Pfahlstraße 14
85072 Eichstätt

Email: buero@eva-gottstein.de


Seiteninhalt

20. April 2007 FW Karlshuld

Freie Wähler setzen Zeichen

Karlshuld (pre) Ihre absolute Mehrheit mit acht Sitzen im Gemeinderat wollen die Freien Wähler aus Karlshuld bei den nächsten Kommunalwahlen nicht nur verteidigen, sondern noch ausbauen. Bei der Frühjahrsversammlung gab Vorsitzender Benno Baur Zehn plus X als Ziel an.

Nicht als Partei mit vorgegebenem Programm, sondern als zwangloser  Zusammenschluss von kommunalpolitischen Interessenten, sehen sich die Freien Wähler aus Karlshuld (FW). Vorsitzender Benno Baur: "Die guten Erfolge in der Vergangenheit haben uns gezeigt, dass wir mit der derzeitigen Organisationsform parteifreier Bürger bestens gefahren sind." Im Gemeinderat Karlshuld sind die FW nach den letzten Wahlen im Jahr 2002 mit acht Gemeinderäten vertreten. Das bedeute, nachdem die Ortsparteien von CSU (sechs Räte) und SPD (zwei Räte) insgesamt zwar auch acht Räte stellen, die absolute Mehrheit in dem Gremium, weil mit Bürgermeister Karl Seitle ebenfalls ein Mann aus den Reihen der FW im Chefsessel sitze. Und das Zugpferd Seitle werde erneut, und zwar dann bereits zum fünften Mal, als Bürgermeister kandidieren. "Es ist kein Geheimnis, dass ich wieder antreten werde", sagte Seitle, der daraufhin prompten Applaus der mehr als 50 erschienenen Personen erhielt. Allerdings hätten die FW, so der Vorsitzende, diese absolute Mehrheit fast noch nie in die Waagschale geworfen. Schließlich ginge es um die Sache, nämlich um das Wohl der Gemeinde und ihrer Bürger, sagte Baur.

Der neue Gemeinderat in Karlshuld dürfte künftig mit 20 Personen statt mit 16 besetzt sein, da die Einwohnerzahl der Gemeinde die 5000er-Marke überschritten hat. Als FW hätte die Vereinigung gegenüber den Parteien einen großen Vorteil, denn, so Baur, "mindestens 95 Prozent der wahlberechtigten Bürger gehören keiner Partei an". Daher hätten die FW auch die größere und bessere Auswahl an Kandidaten. Die neue Liste mit 20 Kandidaten, so der Vorsitzende, stehe fast und Benno Baur sagte: "Es sind Männer und Frauen, mit denen wir ohne Bedenken die Zahl Zehn plus X erreichen können."

Mit auf der Wahlvorschlagsliste der FW stehe dann auch ein Mann, der als Nachrücker noch über die CSU in den Gemeinderat kam: Roland Rubel. Das ehemalige Parteimitglied erklärte, schon vor einiger Zeit aus landespolitischen Gründen der CSU den Rücken gekehrt zu haben.