Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

FREIE WÄHLER im Landkreis Eichstätt

Anton Haunsberger
Kreisvorsitzender

Herzog-Ludwig-Straße 5
85110 Kipfenberg

Email: info@fw-landkreis-eichstaett.de


FREIE WÄHLER im Bayerischen Landtag

Eva Gottstein
Mitglied des Bayerischen Landtags

Pfahlstraße 14
85072 Eichstätt

Email: buero@eva-gottstein.de


Seiteninhalt

15. Februar 2007

Führungswechsel bei den Freien Wählern

Glücksschwein für den neuen Chef: Peter Gietl (l.) wurde zum neuen Vorsitzenden der Freien Wähler gewählt, sein Stellvertreter ist Klaus Huber-Nischler (Mitte). Fraktionsvorsitzender Sepp Mißlbeck gratulierte.

Peter Gietl neuer Vorsitzender

Ingolstadt (rl) Sie werden "als Tandem" in den Wahlkampf ziehen. Die Freien Wähler demonstrierten bei ihrer gut besuchten Jahresversammlung am Dienstagabend im Theaterrestaurant Geschlossenheit. "Gehen wir es gemeinsam an", lautete die Botschaft des zuvor mit 43 Ja-Stimmen und einer Enthaltung gewählten neuen Vorsitzenden Peter Gietl (57). Sein Vorgänger Klaus Huber-Nischler, der seit 2002 den Vorsitz bei den Freien Wählern inne hatte, wurde zum Stellvertreter gewählt.

Gietl stand von 1990 bis 1996 schon einmal an der Spitze der Freien Wähler. Ein Jahr vor der Kommunalwahl appellierte er an den Zusammenhalt der Mitglieder. "Wir werden selbstverständlich einen OB-Kandidaten präsentieren. Und wir werden einen überzeugenden Kandidaten präsentieren", kündigte Gietl an. Die Bekanntgabe, wer dies sein wird, steht sowohl für den neuen als auch für den alten Vorsitzenden in der Reihe der Dinge, die die FW in den nächsten drei Monaten abarbeiten möchten, an letzter Stelle. Neben den Kerninhalten für den anstehenden Wahlkampf ginge es zunächst darum, aktiv die Personen auszuwählen, betonte Klaus Huber-Nischler in seinem Tätigkeitsbericht. Die Wahl des Vorstandes sei ein Teil davon, anschließend gehe es um die Kandidatenliste für den Stadtrat. Erst danach wollen die Freien Wähler ihren OB-Kandidaten präsentieren.

Über die künftige FW-Führung habe er bereits mit seiner Frau beim letzten Osterurlaub in Spanien nachgedacht, sagte Huber-Nischler. Bereits da sei der Gedanke gereift, dass sich die Arbeit vor dem Hintergrund des bevorstehenden Kommunalwahlkampfes besser und intensiver mit einer Verstärkung des Teams bewältigen lasse. Noch vor einigen Tagen hatte er allerdings in einem Interview erklärt, er werde wieder für den Vorsitz kandidieren. Die aktuelle Entwicklung kam am Dienstag für einige Mitglieder überraschend. Nur der engste Führungskreis war über den Wechsel informiert.

Der ging bei der Jahresversammlung reibungslos und mit viel Lob für Huber-Nischler über die Bühne. Fraktionsvorsitzender Sepp Mißlbeck bezeichnete ihn als "stillen Arbeiter mit Leib und Seele", der den Vorstand und den Verein zusammen gehalten habe. Huber-Nischler dankte er für seine Bereitschaft, in ein entscheidendes Wahljahr als Tandem hineinzugehen. Sein Einverständnis, "für die FW da zu sein, in welcher Position auch immer", zeuge von sehr großem Gemeinschaftssinn. Auch Peter Gietl zollte Huber-Nischler für seine Haltung "großen Respekt".

Für die Kommunalwahlen rechnet sich Mißlbeck – zumindest, was die Sitze im Stadtrat anbelangt – für die FW gute Chancen aus. "Wir haben die Möglichkeit, den Bürgern in den kommenden Monaten bewusst zu machen, dass wir eine gute Alternative sind."

In den Vorstand der Freien Wähler wurde, wie berichtet, neben Peter Gietl und Klaus Huber-Nischler auch die Fraktionsassistentin Angela Mayr als Stellvertreterin gewählt. Für Hans Stachel jun. wird bei der nächsten Mitgliederversammlung ein weiterer Stellvertreterposten geschaffen. Schriftführer ist Raimund Reibenspieß, Schatzmeisterin Klothilde Schmöller. Dem erweiterten Vorstand gehören Franz Schabmüller, Christa Schmoll, Elke Püls, Rudolf Vollnhals und Veronika Peters an.