Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Offene Dienstagsrunde vor jeder Gemeinderatssitzung

um 20.00 Uhr  im Sportheim


Tagesordnung der Gemeinderatssitzung am 11.08.2016 um 19.30 Uhr

Sitzungsplan 2016

 


 

Bitte teilen Sie uns Ihre Anregungen, Ihr Lob aber auch Ihre Kritik mit.

Unsere Emailadresse lautet info@fw-eitensheim.de

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern durch unsere Seiten.

Seiteninhalt

Verkehrssicherheit an der INVG-Bushaltestelle "Eitensheim, Feuerwehr"

Verkehrssicherheit an der INVG-Bushaltestelle "Eitensheim, Feuerwehr"

Antrag auf Prüfung von Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit.

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderates!

Der INVG-Bus - Linie 85 sowie die Schulbuslinie nach Eichstätt werden fast ausschließlich von Kindern und Jugendlichen, die in Ingolstadt bzw. Eichstätt Schulen besuchen, als Beförderungsmittel benutzt. Dabei ist auch die Bushaltestelle "Eitensheim, Feuerwehr" sehr stark frequentiert. Die meisten Schüler gelangen über die Gaimersheimer Straße bzw. über die Haupterschließungsstraße des Baugebietes "Breitenstückl" In der Goi zur vorgenannten Bushaltestelle. Um zur südlich der Gaimersheimer Straße gelegenen Haltestelle zu kommen, ist für diese Kinder und Jugendlichen ein Überqueren der Gaimersheimer Straße (EI 5) kurz vor dem Ortsende erforderlich.

Der Kreuzungsbereich Gaimersheimer Straße / In der Goi liegt lediglich ca. 70 m von der Ortstafel entfernt. Da mit Ausnahme des weiter zurückgesetzten Feuerwehrgerätehauses keine weitere Bebauung über eine größere Entfernung zu erkennen ist, verleitet dies eine Vielzahl von ortseinwärts und ortsauswärts fahrenden Fahrzeugen dazu, diesen Abschnitt mit überhöhter Geschwindigkeit zu passieren.

Damit sind die Kinder und Jugendlichen auf ihrem Schulweg zur Bushaltestelle, aber auch alle anderen Bürgerinnen und Bürger, die während des Tages an dieser Stelle die Gaimersheimer Straße überqueren, einer Gefährdung ausgesetzt.

Die Gefährdung wird sogar bei vorherrschender Dunkelheit noch wesentlich verstärkt, da keine ausreichende Ausleuchtung des Kreuzungsbereiches vorhanden ist. Der Leuchtkegel der bei der Zufahrt zum Feuerwehrgelände stehenden, zweiarmigen Peitschenleuchte erfasst wegen ihrer Ausrichtung nicht mehr die Gaimersheimer Straße. Somit liegt die Gaimersheimer Straße im Kreuzungsbereich im Dunkeln.

Um hier Abhilfe zu schaffen, stellen wir folgenden Antrag:

Es ist mit dem Landratsamt und der Verkehrspolizei ein Maßnahmenkatalog auszuarbeiten, um eine Verbesserung der Verkehrssicherheit für die Fußgänger und Radfahrer beim Überqueren der Gaimersheimer Straße im Kreuzungsbereich In der Goi zu erreichen.

Dabei sollen alle möglichen Varianten (Kombination von Beschilderung, Beleuchtung, Querungshilfen, etc.) und deren Wertung hinsichtlich Umsetzbarkeit, Wirkungsgrad und Kosten dargestellt werden.

Um die vorhandene Gefährdung der schwächsten Verkehrsteilnehmer bald zu beseitigen, ist eine rasche Abklärung vorzunehmen und das Ergebnis in einer der nächsten Sitzungen dem Gemeinderat als Entscheidungsgrundlage für die Umsetzung von Maßnahmen vorzulegen.

Wir bitten den Gemeinderat um Zustimmung unseres Antrages.

Für die FW-Fraktion

 

Gemeinderatssitzung 13.02.2007

15:0 zugestimmt TOP4