Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Offene Dienstagsrunde vor jeder Gemeinderatssitzung

um 20.00 Uhr  im Sportheim

Tagesordnung der Gemeinderatssitzung
am 14.04.2016 um 19.30 Uhr

Sitzungsplan 2016

 


 

Bitte teilen Sie uns Ihre Anregungen, Ihr Lob aber auch Ihre Kritik mit.

Unsere Emailadresse lautet info@fw-eitensheim.de

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern durch unsere Seiten.

Seiteninhalt

Nutzung des Gewölbekellers - Antrag zum Ausbau

Nutzung des Gewölbekellers - Antrag zum Ausbau

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderates!

In der Gemeinderatsitzung vom 11.04.2006 wurde dem von der FW-Fraktion eingebrachten Antrag zur Umnutzung des unter dem Kindergarten St. Sebastian befindlichen Gewölbekellers zu einem Veranstaltungsraum mehrheitlich zugestimmt. Aus diesem Anlass wurden auch die erforderlichen baurechtlichen und sicherheitstechnischen Maßnahmen mit dem Landratsamt abgeklärt. Diese wurden von der Bauverwaltung des Landratsamtes in der Stellungnahme vom 05.04.2006 dokumentiert. Zu diesem Zeitpunkt fehlten jedoch noch konkrete Angaben hinsichtlich Art und Häufigkeit der Nutzung.

Zwischenzeitlich wurde mit Herrn Schick, zuständig für Baurecht am Landratsamt Eichstätt, Kontakt aufgenommen und weitergehende Fragen erörtert. Hierbei wurden bereits Angaben zu möglichen Veranstaltungen getroffen. Wir gehen von etwa 3 bis 4 Kleinkunst-Veranstaltungen im Jahr aus, die von Mitgliedern des Heimatvereins organisiert werden. Weitere Veranstaltungen von anderen Vereinen sind künftig denkbar.

Bei einem gemeinsamen Ortstermin mit Herrn Schick sowie Bürgermeister Herrn Michael Stampfer und Verwaltungsleiter Herrn Alfred Regler konnten weitere Abstimmungsergebnisse in Bezug auf eine Nutzung für Veranstaltungen erzielt werden. Folgende Punkte konnten dabei geklärt werden: Beleuchtung, Notausgangsbeschilderung, Fluchtweg, Treppe, Aktionsfläche, sanitäre Situation.

Für die Erhaltung des Gewölbekellers war eine hohe Investition erforderlich. Deshalb erscheint es unserer Meinung nach als vertretbar, mit einem minimalen Kostenaufwand für Maßnahmen im Innenbereich des historischen Kellers die Voraussetzungen für die Durchführung von Veranstaltungen zu schaffen und somit die Anforderungen des Landratsamtes zu erfüllen. Die geplanten Veranstaltungen werden sicherlich eine kulturelle Bereicherung unseres Ortes darstellen.

Deshalb stellen wir folgenden Antrag:

Die Gemeinde übernimmt die Materialkosten in Höhe von ca. 3.500 € (Schätzungskosten) für die Durchführung von Innenarbeiten im Gewölbekeller für folgende Maßnahmen: Reinigen des gesamten Gewölbekellers, Weißeln der verputzten Wände, lagemäßige Veränderung der südlichen Treppe, Ausgleichen nur der groben Bodenunebenheiten, Einbau einer Hebepumpenanlage. Die notwendigen Arbeitsleistungen werden vom Heimatverein erbracht.

Wir bitten den Gemeinderat um Zustimmung unseres Antrages, um diesen Einstieg in die kulturelle Nutzung des Gewölbekellers zu ermöglichen.

Für die FW-Fraktion

 

 

Gemeinderatssitzung 13.03.2007

4:10 abgelehnt TOP9