Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage, auf der wir Sie über die Arbeit der Freien Wähler Buxheim informieren.

 

Einladung zur Wahlveranstaltung der

FREIE WÄHLER  Buxheim-Tauberfeld

am 7. Februar 2014 um 20 Uhr im Gasthaus Stark in Tauberfeld

und

am 14. Februar 2014 um 20 Uhr im Gasthaus Funk (Peterwirt) in Buxheim

 

Bitte teilen Sie uns Ihre Anregungen, Ihr Lob aber auch Ihre Kritik mit.

Unsere Email-Adresse:
info@fw-buxheim-tauberfeld.de

Seiteninhalt

28. März 2006

Hotel in Pfahldorf kann erweitert werden - - - - - - - - - Zahlreiche Bauvorhaben im Marktrat behandelt

Kipfenberg (mme) Der Pfahldorfer Hotelier Johann Geyer kann sein Hotel erweitern. Dem Vorhaben stimmte der Gemeinderat Kipfenberg in seiner Sitzung zu. Geyer beabsichtigt, den hinter dem bestehenden Fremdenbettengebäude an der Südseite liegenden Stadel für die Hotelnutzung umzubauen und darin Tagungsräume und ein Schwimmbecken unterzubringen sowie einen Verbindungsbau zwischen diesem Gebäude und dem Hauptgebäude zu errichten, in dem eine Empfangshalle eingerichtet wird. Im Rahmen eines Ortstermins habe man sich darauf geeinigt, so Bürgermeister Rainer Richter, von der Kipfenberger Straße aus einen neuen Schmutzwasserhausanschluss zu verlegen. Die Kosten hierfür, die die Gemeinde zu tragen hat, bezifferte Richter auf rund 6000 Euro.

Im November 2005 hat das Landratsamt Eichstätt für die Dachstuhlerneuerung am landwirtschaftlichen Nebengebäude von Bernhard Graf in Kemathen die Baugenehmigung erteilt. Beim Abriss des Dachstuhls soll das Gebäude zusammengebrochen sein, sagte Bürgermeister Richter. Für den Wiederaufbau lag dem Marktgemeinderat ein Tekturantrag vor. Gegenüber dem früher bestehenden Gebäude habe sich die Länge an der Grundstücksgrenze um rund einen Meter vergrößert, und die Fensteröffnungen an der Südseite sollen verändert werden. Der Marktgemeinderat billigte den Tekturantrag.

Dem Bauvorhaben von Stefan Hilpert an der Ziegelleite in Kipfenberg hat der Marktgemeinderat bereits im Dezember 2005 das gemeindliche Einvernehmen auch hinsichtlich der Befreiungen von den Festsetzungen des Bebauungsplanes erteilt. Im Rahmen des Genehmigungsverfahrens hat nun die Bauverwaltung am Landratsamt Eichstätt festgestellt, dass auch eine Abweichung vom Bebauungsplan hinsichtlich der zulässigen Geschosse vorliegt. Der Marktgemeinderat erteilt das Einvernehmen zu den Befreiungen von den Festsetzungen des Bebauungsplanes auch hinsichtlich der Zahl der zulässigen Geschosse.

Auch für das Bauvorhaben der Eheleute Elisabeth und Stefan Leopold aus Gaimersheim, die an der Schambacher Leite in Arnsberg den Bau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage planen, erteilte der Marktgemeinderat weitere Befreiungen von der Festsetzungen des Bebauungsplanes hinsichtlich der Dachneigung, der Kniestock- und Traufhöhe. Zwischenzeitlich wurde eine geänderte Planung vorgelegt, so Bürgermeister Richter, die eine Dachneigung von 32 Grad ausweise. Dadurch erhöhe sich die Zahl der Vollgeschosse auf zwei. Der Marktgemeinderat erteilte der geänderten Planung das Einvernehmen und billigte die nötigen Befreiungen.

Matthias Metzel, 27.03.2006 19:12