Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage, auf der wir Sie über die Arbeit der Freien Wähler Buxheim informieren.

 

Einladung zur Wahlveranstaltung der

FREIE WÄHLER  Buxheim-Tauberfeld

am 7. Februar 2014 um 20 Uhr im Gasthaus Stark in Tauberfeld

und

am 14. Februar 2014 um 20 Uhr im Gasthaus Funk (Peterwirt) in Buxheim

 

Bitte teilen Sie uns Ihre Anregungen, Ihr Lob aber auch Ihre Kritik mit.

Unsere Email-Adresse:
info@fw-buxheim-tauberfeld.de

Seiteninhalt

Autos zu schnell durch Arnsberg

Autos zu schnell durch Arnsberg

Marktrat stimmt Bauvorhaben zu

Kipfenberg (EK) Mit der Bauvoranfrage der Netter Metall- und Maschinenbau GmbH aus Pfahldorf befasste sich der Kipfenberger Marktgemeinderat in seiner jüngsten Sitzung.

Wie aus dem Sitzungsprotokoll hervorgeht, soll mit der Bauvoranfrage die Bebaubarkeit des Grundstücks, das der Staatsstraße zugewandt ist, geprüft werden. Es ist geplant eine rund 95 Meter lange und 25 Meter breite Halle zu errichten. Der Abstand parallel zur Staatsstraße beträgt 15 Meter. Gemeindliche Belange stehen dem geplanten Bauvorhaben nicht entgegen.

Möglicherweise sei die Bauvoranfrage im Zusammenhang mit der erteilten Genehmigung für den Schweinestall in Pfahldorf zu sehen, da sich die privilegierten Bauvorhaben zusehends negativ auf die Ortsentwicklung auswirken, sagte Bürgermeister Rainer Richter. Der Marktgemeinderat erteilt das gemeindliche Einvernehmen.

Sergio Rizzo aus Kipfenberg hat die Verlängerung der Baugenehmigung für den Umbau und die Modernisierung seines Wohnhauses an der Kindinger Straße in Kipfenberg beantragt. Der Marktrat stimmte der Verlängerung zu.

Zu der Bewirtschaftung der Gemeindehäuser wurde ein Haushaltsansatz von 40 000 Euro vorgesehen. Die Ausgaben beliefen sich bisher aber auf gut 49 400 Euro berichtete Bürgermeister Richter dem Gremium. Die Deckung sei gewährleistet.

In Arnsberg wurde ortseinwärts von Böhming kommend und ortsauswärts bis 13. Oktober die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Fahrzeuge gemessen. Aus Richtung Böhming kommend wurden insgesamt 10 349 Fahrzeuge registriert. Davon waren zehn Prozent bis zu 50 Stundenkilometer schnell. Zehn Prozent fuhren zwischen 50 und 55, 20 Prozent zwischen 56 und 60, 43 Prozent zwischen 61 und 70, 14 Prozent zwischen 71 und 80 und drei Prozent über 80 Stundenkilometer.

In Richtung Böhming wurden 11 696 Fahrzeuge erfasst. 38 Prozent der Fahrzeuge hielten die vorgeschriebene Ortsgeschwindigkeit ein. 26 Prozent waren zwischen 51 und 55 Stundenkilometer schnell, 20 Prozent zwischen 56 und 60, 14 Prozent zwischen 61 und 70 km/h und zwei Prozent fuhren zwischen 71 und 80 Stundenkilometer.

Im nichtöffentlichen Teil der Sitzung vergab der Marktgemeinderat die Heizkesselsanierung in der Schule Pfahldorf. Drei ortsansässige Firmen gaben Angebote ab. Der Marktgemeinderat beauftragte die günstigst bietende Firma, die die Erneuerung der Anlage für gut 7800 Euro brutto vornehmen soll.