Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage, auf der wir Sie über die Arbeit der Freien Wähler Buxheim informieren.

 

Einladung zur Wahlveranstaltung der

FREIE WÄHLER  Buxheim-Tauberfeld

am 7. Februar 2014 um 20 Uhr im Gasthaus Stark in Tauberfeld

und

am 14. Februar 2014 um 20 Uhr im Gasthaus Funk (Peterwirt) in Buxheim

 

Bitte teilen Sie uns Ihre Anregungen, Ihr Lob aber auch Ihre Kritik mit.

Unsere Email-Adresse:
info@fw-buxheim-tauberfeld.de

Seiteninhalt

04. August 2006

Neue Brücke zu den Teichen

Kipfenberg (mme) Seit einiger Zeit möchte Josef Bergmeister, dem Fischweiher an der Schambach gehören, ein Betriebsgebäude sowie einen Hofladen errichten. Die im Rahmen des Gewässerpflegeplans Schambach geplante Rückverlegung des Baches in sein ursprüngliches Bett biete nach Ansicht des Wasserwirtschaftsamtes die Möglichkeit für Bergmeister, seine Pläne zu verwirklichen. In der Vergangenheit sei der Marktgemeinderat der Errichtung eines Betriebsgebäudes nicht positiv gegenüber gestanden, führte Bürgermeister Rainer Richter aus.

Im Ausschuss für Bau- und Grundstücksangelegenheiten wurde die Angelegenheit nun vorberaten. Dabei stand das Gremium dem Vorhaben nicht mehr prinzipiell ablehnend gegenüber, sagte Richter. Die Ausschussmitglieder hielten die Planung als möglicherweise im allgemeinen Interesse zielführend, sofern das geplante Gebäude ausschließlich der Teichbewirtschaftung und nicht als Ferienhaus diene. Möglicherweise könnte auch das Geh- und Fahrtrecht über das Grundstück Petermühle, das immer wieder zu Streit führte, im Rahmen dieser neuen Planungen überflüssig werden, merkte Richter an. Der Gemeinderat beschloss, einen Ortstermin abzuhalten, um sich über die Lage des geplanten Gebäudes, die Erschließung der Teiche mit einer neuen Brücke und die Lage der neu zu erstellenden Zufahrt ein Bild zu machen.

Der Bauantrag von Anton Gössl aus Kemathen, der auf seiner bestehenden Garage die Errichtung eines Wäschetrockenraumes plant, wurde vom Marktgemeinderat gebilligt.

D er Marktgemeinderat beschloss die neu zu bauende Straße im Baugebiet Schelldorf Nord-Ost mit "Forstfeld" zu benennen.

Für das Kleinspielfeld auf dem Sportplatz Kipfenberg beschloss der Gemeinderat die Anschaffung von Alutoren und genehmigte überplanmäßige Ausgaben in Höhe von rund 950 Euro.

Für den Wegebau in Oberemmendorf wurden 10 000 Euro zur Verfügung gestellt. Der Jagdgenossenschaft Oberemmendorf war aber aufgegeben worden, nach dem Vorliegen entsprechender Kostenangebote einen erneuten Zuschussantrag einzureichen. Die Maßnahme wurde ausgeschrieben und an die billigste Firma vergeben, jedoch ohne vorher einen erneuten Antrag an den Gemeinderat zu stellen. Die Maßnahme wurde nun mit gut 23 500 Euro abgeschlossen. Der Kostenrahmen wurde eingehalten. Da sich im Marktgemeinderat kein Widerspruch regte, wird der anteilige gemeindliche Zuschuss in Höhe von 40 Prozent ausbezahlt.

Im nichtöffentlichen Teil der Sitzung vergab das Gremium die Oberbelagarbeiten für die Zufahrt zur Kirche in Schambach, die teilweise auf Gemeindegrund liegt. Die Kosten betragen etwa 6500 Euro. Die Friedhofsmauer in Böhming wird neu verputzt und mit einer neuen Ziegeleindeckung versehen. Den Auftrag über insgesamt 48 000 Euro erteilte der Gemeinderat an zwei ortsansässige Firmen.

Matthias Metzel, 04.08.2006 19:42