Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage, auf der wir Sie über die Arbeit der Freien Wähler Buxheim informieren.

 

Einladung zur Wahlveranstaltung der

FREIE WÄHLER  Buxheim-Tauberfeld

am 7. Februar 2014 um 20 Uhr im Gasthaus Stark in Tauberfeld

und

am 14. Februar 2014 um 20 Uhr im Gasthaus Funk (Peterwirt) in Buxheim

 

Bitte teilen Sie uns Ihre Anregungen, Ihr Lob aber auch Ihre Kritik mit.

Unsere Email-Adresse:
info@fw-buxheim-tauberfeld.de

Seiteninhalt

02. Oktober 2006

Weiter Streit um großen Schweinestall

Der Markt Kipfenberg will die Erteilung einer Baugenehmigung für einen umstrittenen Schweinestall bei Pfahldorf durch das Landratsamt nicht hinnehmen. Er legt dagegen Widerspruch ein.

Die Baugenehmigung für den Schweinestall bei Pfahldorf ist am 20. September vom Landratsamt Eichstätt erteilt worden, berichtete Bürgermeister Rainer Richter im Rahmen der Marktgemeinderatssitzung. Ausführlich ging er auf die Begründung für die Baugenehmigung, die unter 46 Auflagen erteilt wurde, ein. Einzige zwangsbewehrte Auflage sei die Eingrünung des Areals, so Richter. In der Baugenehmigung geht das Landratsamt auch auf die von vielen Bürgern befürchtete Geruchsbelästigung ein. Es werde das Limit für die Geruchsbelästigung in Pfahldorf nicht überschritten, so der Tenor der Baugenehmigung, nach der 1499 Mastschweine in dem Bauobjekt gehalten werden dürfen. Ein in Sachen Geruchsbelästigung von einigen Bürgern beauftragter Sachverständiger hat festgestellt, dass es bereits heute an etwa 38 Prozent der Jahresstunden in der Ortsmitte zu Geruchsbelästigungen kommt. Am Ortsrand sei eine Steigerung um rund acht und in der Ortsmitte um rund vier bis sechs Prozent durch den geplanten Neubau zu erwarten.

Viele Marktgemeinderäte, insbesondere Fraktionsvorsitzender Anton Haunsberger als Wortführer für die Freien Wähler plädierten schließlich dafür, Widerspruch gegen die Baugenehmigung einzulegen. Der Markt Kipfenberg hatte mehrfach, wie das Landratsamt nun festgestellt hat, rechtswidrig das gemeindliche Einvernehmen verweigert. Mitglieder der Bürgerinitiative, die durch den Neubau des Schweinestalls eine nicht hinnehmbare Steigerung der Geruchsbelästigung befürchtet, werfen dem Landratsamt vor, ihre Befürchtungen seien nicht ausreichend berücksichtigt worden. Dem stellte sich Marktgemeinderat Anton Fuchs entgegen: Das Landratsamt habe die Baugenehmigung nach den gesetzlichen Vorgaben erteilt. Markträte und betroffene Bürger sehen als einzigen Ausweg, der zu einem Einvernehmen unter Allen führen könnte, die Verlegung des Standorts durch den Bauwerber. Dieser zeige sich in keiner Weise kompromissbereit, so der Vorwurf von betroffenen Anwohnern.

Im Frühjahr wurde der Kindergarten Kipfenberg erweitert und das Flachdach saniert. Für die Flachdachsanierung waren 23 500 Euro Beteiligung seitens der Marktgemeinde vorgesehen, was aber jetzt nicht ganz reichte. Der Marktgemeinderat beschloss den Zuschuss auf rund 25 200 Euro zu erhöhen.

Am Turm der Pfarrkirche Irlahüll bröckelt teilweise der Putz ab. Die Ausbesserungsarbeiten im nächsten Frühsommer werden auf 4000 Euro geschätzt. Die Gemeinde beteiligt sich wie immer mit zehn Prozent: also mit 400 Euro.

Im nichtöffentlichen Teil der Sitzung wurde der Jahresbedarf der Feuerwehren, der sich auf rund 6000 Euro summiert, bestellt. Die Kirche in Oberemmendorf bekommt für knapp 4000 Euro neue Fenster. In Dunsdorf wird die Zufahrt zur Kirche und zum Friedhof für etwa 11 000 Euro neu gepflastert. Beide Aufträge gingen an örtliche Unternehmer. Die Wartungsarbeiten an den Schaltanlagen der Stromversorgung Kipfenberg wurden vergeben. Es sei mit Kosten in Höhe von 40 000 Euro zu rechen, sagte Bürgermeister Richter. Eine Machbarkeitsstudie, die Varianten zur Verlegung des Mühlweges hinter der Glashütte aufzeigen soll, wurde vergeben.

Eichstätter Kurier Online, 01.10.2006 19:33