Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage, auf der wir Sie über die Arbeit der Freien Wähler Buxheim informieren.

 

Einladung zur Wahlveranstaltung der

FREIE WÄHLER  Buxheim-Tauberfeld

am 7. Februar 2014 um 20 Uhr im Gasthaus Stark in Tauberfeld

und

am 14. Februar 2014 um 20 Uhr im Gasthaus Funk (Peterwirt) in Buxheim

 

Bitte teilen Sie uns Ihre Anregungen, Ihr Lob aber auch Ihre Kritik mit.

Unsere Email-Adresse:
info@fw-buxheim-tauberfeld.de

Seiteninhalt

Zeitungsartikel

15. Januar 2007

Freie Wähler wollen Ganztagsschule - Kipfenberg (mme) Kipfenbergs Freie Wähler haben, nachdem Marktgemeinderat Anton Haunsberger bereits im Dezember darauf hingewiesen hatte, erneut die Einrichtung einer Ganztagsschule in Kipfenberg angemahnt. Im Verbund mit Denkendorf und eventuell weiteren Limesgemeinden solle dieses Schulkonzept verwirklicht werden. ...

13./14. Januar 2007

Baulandwünsche sind teilweise umstritten - Kipfenberger Marktrat befasste sich mit Anträgen für die Änderung des Flächennutzungsplans Kipfenberg (mme) Der Kipfenberger Marktrat will bei der anstehenden Änderung des Flächennutzungsplans eine Reihe von Grundstücken als mögliches Bauland kennzeichnen. Ein Antrag für Pfahldorf wurde aber zurückgestellt....

13./14. Januar 2007

Nur einzelne Plätze für Irlahüll - Kipfenberg (mme) Auch im Bereich der Gemarkung Irlahüll sollen weitere Flurstücke als dörfliches Mischgebiet in den Flächennutzungsplan aufgenommen werden. Entsprechende Anträge haben Bernhard Biberger und Maria und Josef Mayer gestellt. Die Gemeinde habe für das Gebiet Oberemmendorfer Feld in Irlahüll einen Bebauungsplan erstellt, sagte Bürgermeister Richter. Wegen fehlender Nachfrage sei bislang noch keine Umsetzung ins Auge gefasst worden. Ein objektiver Bedarf an Wohnbauflächen bestehe deshalb in Irlahüll nicht....

23. Dezember 2006

Gefahr in Verzug: Felssanierung nötig - Kipfenberg (EK) Gefahr in Verzug: Eine Felsuntersuchung unterhalb der Burg Arnsberg machte deutlich, dass unverzügliches Handeln erforderlich ist. Das war Thema im Kipfenberger Marktrats. ...

23. Dezember 2006

Kipfenberg (mme) Die Vorstand des Kipfenberger Fremdenverkehrsvereins hat der Gemeinde mitgeteilt, dass der Verein mit Beginn des kommenden Jahres seine Aktivitäten einstellen wird. In der Marktratssitzung zitierte Bürgermeister Rainer Richter aus der Begründung: Auf Grund der Altersstruktur seiner Mitglieder sei der Verein nicht weiter in der Lage Aufgaben in der Wanderwegepflege, beim Fahrradverleih und bei der Pflege des Wassertretbeckens zu übernehmen....

05. Dezember 2006

Den Limes pflegen und vermarkten - Weißenburg (dpa) Nach der Aufnahme des römischen Grenzwalls Limes in die UNESCO-Welterbeliste will Bayern die Pflege und Vermarktung des Baudenkmals weiter vorantreiben. Geplant seien der Ankauf von Flächen, der Druck einer Wanderkarte sowie die Beschilderung und die Ausweisung von Wanderwegen, kündigte Kunstminister Thomas Goppel (CSU) gestern in Weißenburg an. Er übergab dort die offizielle UNESCO-Urkunde, die künftig im zentralen bayerischen Limes-Informationszentrum in der fränkischen ...

04. Dezember 2006

Himmlische Szenen im Weißwirts-Hof - Schelldorf (EK) Eindeutig die beeindruckendste Veranstaltung des Jahres in der Pfarrei Schelldorf war das nun schon zum fünften Mal aufgeführte Weihnachtsspiel. Fast 1000 Besucher kamen an den beiden Tagen....

04. Dezember 2006

Zuschuss für Bajuwaren-Museum - Kipfenberg (EK) Das Römer- und Bajuwaren Museum Kipfenberg erhält für 2005 einen Betriebskostenzuschuss in Höhe von 7230 Euro und für 2006 einen in Höhe von 3000 Euro. Dies beschloss der Gemeinderat....

02./03. Dezember 2006

Grundgebühren für Entwässerung sinken zum 1. Januar 2007 - Kipfenberg (mme) In seiner nichtöffentlichen Sitzung am 9. November hatte der Marktgemeinderat beschlossen, die Grundgebühren für die Entwässerungssatzungen anzupassen. Nun wurden die Satzungen beschlossen....

29. November 2006

Dunsdorfer erhielten bequemeren Zugang zur Martinskirche - Dunsdorf (sal) Nachdem der Innenraum der Martinskirche in Dunsdorf weit gehend "auf Glanz" gebracht erscheint und das Gotteshaus immer beliebter für Trauungen und Taufen geworden ist, verwirklichten Kirchenpfleger Anton Wagner und seine bisherigen Kirchenverwaltungskollegen Gerhard Ferstl, Martin Krieglmeier und Johann Weidenhiller nunmehr auch ihren jüngsten Jahresvorsatz. Sie nahmen sich unter fachkundiger Hilfe des Westaufgangs zur Kirche an und ließen diesen im Einvernehmen mit der zuständigen Gemeindeverwaltung Kipfenberg mit einem Granitpflaster auslegen. Innerhalb von drei Tagen wurde dabei die Fläche von rund 80 Quadratmetern gepflastert....

28. November 2006

Kipfenberg ehrt die Sportler - Kipfenberg (EK) Die Marktgemeinde Kipfenberg hat am Sonntagabend die Leistungen ihrer Sportler gewürdigt. 150 Sportlerinnen und Sportler sowie deren Angehörige waren gekommen. ...

24. November 2006

Limes soll Geld bringen - Altmannstein (DK) Zusammen mit den fünf anderen Limesgemeinden <b>Kipfenberg</b>, Denkendorf, Kinding, Titting und Walting will sich Altmannstein für das europäische Förderprogramm "Leader plus" bewerben. Dafür muss jetzt ein Konzept erarbeitet werden. ...

14. November 2006

Bebauung für Irlahüll - Die Eigentümergemeinschaft Hammer, Hopfner, Müller aus Kinding und Irlahüll hat einen Antrag auf Aufstellung eines kleinen Bebauungsplans für eine Fläche der Gemarkung Irlahüll gestellt. Der Kipfenberger Marktrat befasste sich in seiner Sitzung am Donnerstagabend mit diesem Antrag. Sofern das Verfahren komplett durch das Architekturbüro der Antragsteller durchgeführt wird, so dass die Gemeinde nur die Beschlüsse zu fassen hat, und alle fehlenden Erschließungsanlagen durch die Antragsteller auf eigene Kosten hergestellt werden, billigte der Marktrat den Antrag einstimmig. ...

11./12. November 2006

Abwassergebühr sinkt zum Jahreswechsel - Kipfenberg (mme) In Kipfenberg werden ausgebaute Dachgeschosse, Wintergärten und Garagen mit Abfluss für die Klärwerksanierung in die Kosenrechnung einbezogen. Das Satzungsbüro Müller hat als Grundlage für die Verbesserungsbeiträge im Rahmen der Klärwerkssanierung Aufmaßblätter erstellt. Es sei davon auszugehen, so Bürgermeister Rainer Richter in der Marktratssitzung, dass ein Vergleich zwischen der bisher veranlagten Geschossfläche für den Herstellungsbeitrag und der berechneten Geschossfläche ...

25. Oktober 2006

Autos zu schnell durch Arnsberg - Marktrat stimmt Bauvorhaben zu Kipfenberg (EK) Mit der Bauvoranfrage der Netter Metall- und Maschinenbau GmbH aus Pfahldorf befasste sich der Kipfenberger Marktgemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Wie aus dem Sitzungsprotokoll hervorgeht, soll mit der Bauvoranfrage die Bebaubarkeit des Grundstücks, das der Staatsstraße zugewandt ist, geprüft werden. Es ist geplant eine rund 95 Meter lange und 25 Meter breite Halle zu errichten. Der Abstand parallel zur Staatsstraße beträgt 15 Meter. Gemeindliche ...

12. Oktober 2006

Alles Gute zum 60. Geburtstag - wünscht die Freie Wählergemeinschaft Kipfenberg ihrem Gemeinderat und Gründungsmitglied Rainer Stocker! Lieber Rainer, Du hast über viele Jahre die Idee und Prinzipien der Freien Wähler in der Kipfenberger Lokalpolitik hochgehalten und an vorderer Stelle immer die Anliegen der Bürger vertreten. Dafür sagen wir Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit, für deinen Einsatz im Sinne des Allgemeinwohls. Wir hoffen, dein Engagement und deine politische Erfahrung bleiben uns noch la...

07./08. Oktober 2006

Gemeinde Denkendorf widerspricht dem Landratsamt - Denkendorf (EK) Die Gemeinde Denkendorf legt Widerspruch gegen einen Bescheid des Landratsamtes ein, das eine Voranfrage auf Teilaussiedlung eines Schweinemastbetriebs positiv beschieden hat. Das Thema ist seit Jahren ein Dauerbrenner im Denkendorfer Gemeinderat, der das gemeindliche Einvernehmen für die Voranfrage nicht erstellt hatte. Nun stellte die Gemeinde ihrerseits eine Bauvoranfrage auf Teilaussiedlung eines Schweinemastbetriebes für ein Grundstück, das sich vom Ort Altenberg noch weit...

04. Oktober 2006

Finanzspritze für Arnsberger Wehr - Arnsberg (EK) Der Fuhrpark der Feuerwehr Arnsberg im Markt Kipfenberg erhält ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug TSF. Mit Hilfe dieses Löschfahrzeuges lassen sich Brände bekämpfen und kleinere technische Hilfeleistungen durchführen. Die Regierung von Oberbayern hat jetzt hierfür dem Markt Kipfenberg einen Zuschuss in Höhe von 13 300 Euro bewilligt. Das Tragkraftspritzenfahrzeug ist mit einer feuerwehrtechnischen Ausrüstung für neun Feuerwehrleute und mit einer Tragkraftspritze TS 8/8 bel...

02. Oktober 2006

Weiter Streit um großen Schweinestall - Der Markt Kipfenberg will die Erteilung einer Baugenehmigung für einen umstrittenen Schweinestall bei Pfahldorf durch das Landratsamt nicht hinnehmen. Er legt dagegen Widerspruch ein. Die Baugenehmigung für den Schweinestall bei Pfahldorf ist am 20. September vom Landratsamt Eichstätt erteilt worden, berichtete Bürgermeister Rainer Richter im Rahmen der Marktgemeinderatssitzung. Ausführlich ging er auf die Begründung für die Baugenehmigung, die unter 46 Auflagen erteilt wurde, ein. Einzige z...

01. Oktober 2006

Zusätzlicher Kindergartenbus soll kommen - Kipfenberg (mme) Die Beförderung von Kindergartenkindern gehört zu den freiwilligen Leistungen in der Gemeinde. Einige Eltern von Kindergartenkindern aus Biberg, Dunsdorf und Krut haben beim Markt Kipfenberg den Antrag gestellt, täglich um 14 Uhr einen weiteren Kleinbus für die Heimfahrt ihrer Kinder vom Kindergarten Schelldorf einzusetzen. Die betroffenen Kinder besuchen verschiedene Förderstunden. Für einen Kleinbus würden etwa 10 000 Euro Kosten pro Jahr anfallen, sagte der Bürgermeister. Eine Be...

14. September 2006

Bebauungsplan Attenzell Nord-West beschlossen - Kipfenberg (mme) Mit der Abwägung und Beschlussfassung über die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange zum Bebauungsplan Attenzell Nord-West befasste sich der Kipfenberger Marktrat in seiner Sitzung am Donnerstag. Nach der Auslegung sind zwei Stellungnahmen eingegangen, so Bürgermeister Rainer Richter. Kreszentia Pfaller-Vogt habe Bedenken, dass durch das geplante Baugebiet ihr landwirtschaftlicher Betrieb gefährdet werden könnte. Helga Müller-Schade äußerte Bedenken, dass von dem...

13. September 2006

Kipfenberger Feuerwehr erhält Mehrzweckfahrzeug - Kipfenberg (mme) Das Mehrzweckfahrzeug der Feuerwehr Kipfenberg ist über 30 Jahre alt. Seit geraumer Zeit steht daher eine Neubeschaffung an. Im Haushalt 2006 sei für diese Beschaffung 50 000 Euro vorgesehen, so Bürgermeister Rainer Richter in der Sitzung des Kipfenberger Marktrates. Die Bewilligung zur vorzeitigen zuschussunschädlichen Beschaffung durch die Regierung von Oberbayern ging in der vergangenen Woche ein. Die Feuerwehr habe Angebote sowohl für das Grundfahrzeug als auch für den Aus...

22. August 2006

Parkbank in Kipfenberg in Einzelteile zerlegt - Kipfenberg (EK) Bereits von Sonntag, 13. August, auf Montag, 14. August, zerschlugen bisher unbekannte Täter eine hölzerne Parkbank in Kipfenberg, die im Kurpark hinter der neurologischen Klinik aufgestellt war. Von der Bank blieben ausschließlich Einzelteile übrig, so dass dem Landkreis Eichstätt durch diesen erneuten Fall von Vandalismus nicht unerheblicher Schaden entstanden ist. Eichstaetter Kurier, 22.08.2006 19:42...

08. August 2006

Kleinstes Dorf in der Marktgemeinde hat nun das größte Schützenhaus - Felsentor-Mitglieder feierten mit vielen Gästen aus der ganzen Region die Einweihung des neuen Anbaus. Oberemmendorf (gfs) Mit einem Festwochenende feierte der Schützenverein Felsentor die Einweihung des neuen Anbaus am Schützenhaus. Dabei standen am Samstag vor allem die Ehrungen im Mittelpunkt, am Sonntag rundete ein Festgottesdienst im neuen Trakt das Programm ab. Der Anbau war nötig geworden, weil der Platz in dem alten Schützenhaus nicht mehr ausreichte und zudem ein Nebenraum fehlte. Anfang der 198...

05. August 2006

"Pfahldorf von Schweineställen eingekesselt" - Kipfenberg/Pfahldorf (mme) Seit Wochen dreht sich in Pfahldorf die Diskussion um die Errichtung eines Zuchtschweinestalles mit Ferkelaufzuchtstall und Güllegrube. Rund 170 Bürger aus dem Kipfenberger Ortsteil haben mit ihrer Unterschrift gegen das Bauvorhaben ihre Furcht vor möglicherweise unerträglichem Gestank bekundet. Der Bauantrag von Josef Regler, der außerhalb der Ortschaft den Schweinestall plant, wurde im Gemeinderat Mitte April eingehend beraten. Das Gremium verweigerte seinerzeit das gem...

04. August 2006

Neue Brücke zu den Teichen - Kipfenberg (mme) Seit einiger Zeit möchte Josef Bergmeister, dem Fischweiher an der Schambach gehören, ein Betriebsgebäude sowie einen Hofladen errichten. Die im Rahmen des Gewässerpflegeplans Schambach geplante Rückverlegung des Baches in sein ursprüngliches Bett biete nach Ansicht des Wasserwirtschaftsamtes die Möglichkeit für Bergmeister, seine Pläne zu verwirklichen. In der Vergangenheit sei der Marktgemeinderat der Errichtung eines Betriebsgebäudes nicht positiv gegenüber gestanden, fü...

01. August 2006

Musikalische Geburtstagsgrüße - Kipfenberg (mme) Der Männergesangverein (MGV) Liederkranz 1881 Kipfenberg feierte amWochenende sein 125-jähriges Bestehen im und um das Bürger- und Kulturzentrum Krone. Die Organisatoren des Vereins hatten sich für ihr Festwochenende ein ansprechendes Programm erarbeitet, bei dem keine Langeweile aufkam. Am Samstag stand ein Konzert mit sechs Gastchören auf dem Festprogramm. Eine Bläsergruppe der Blaskapelle Kipfenberg umrahmte das festliche Konzert. Am Sonntag stand der Festgottesdienst im Mitt...

27. Juli 2006

"Auf direktem Weg in die Geschichte" - Kipfenberg (smo) Ein Jahr nach der UNESCO-Anerkennung des Limes als Welterbe und wenige Wochen nach der Eröffnung des Bayerischen Limes-Informationszentrums in Weißenburg wurde gestern Nachmittag im Römer und Bajuwaren-Museum Burg Kipfenberg der neue "Limes-Infopoint" im Naturpark Altmühltal durch Landrat Xaver Bittl offiziell eröffnet. Das Welterbe Limes ist nicht so offensichtlich fassbar wie andere Welterbestätten", stellte Landrat Bittl in seinem Grußwort fest. Der Limes selbst wie auc...

20. Juli 2006

Keine Kinder abgeworben - Zu "Bedarf für Kindergartenplätze in Kipfenberg festgelegt" (EK vom 15./16. Juli) und Leserbrief "Gleichbehandlung der Kindergärten" (EK vom 19. Juli): Hierzu möchten wir klarstellen: 1. Von Kemathen nach Pfahldorf werden keine Kinder mit dem Bus befördert. 2. Die überwiegende Zahl der Kinder wird von den Eltern in den Kindergarten nach Pfahldorf gebracht, maximal elf Kinder (sieben aus Kipfenberg und vier aus Hirnstetten) fahren mit dem Gemeindebus. 3. Es hat noch nie eine Abwerbung von Kinde...

19. Juli 2006

Mit neuem Tragkraftspritzenfahrzeug lang gehegten Wunsch erfüllt - Arnsberg (hns) Am kommenden Wochenende, 21. bis 22. Juli, feiert die Freiwillige Feuerwehr Arnsberg ihr 130-jähriges Bestehen . In diesem Zusammenhang wird auch das neu erworbene Tragkraftspritzenfahrzeug durch den Ortsgeistlichen, Pfarrer Josef Bierschneider, ge segnet . Für die Arnsberger Feuerwehrleute ist dies ein guter Grund zum Feiern; geht damit doch ein lange gehegter Wunsch der Aktiven in Erfüllung, wie Kommandant Anton Haunsberger betont. Feuerwehranhänger von 1958 Im Jahr 1958 erhiel...

18. Juli 2006

Gleichbehandlung der Kindergärten - Zu "Bedarf für Kindergartenplätze in Kipfenberg festgelegt" (EK vom 15./16. Juli ): Aus den abgedruckten Äußerungen zweier Marktgemeinderäte zu unserem Eilantrag geht hervor, dass unser Anliegen scheinbar nicht verstanden wurde. Es geht uns nicht um eine Bevorzugung unseres Kindergartens in Kipfenberg, sondern um die Gleichbehandlung der Kindergärten im Bereich der Marktgemeinde. Unserer Meinung nach sollten Kinder dort in den Kindergarten gehen, wo sie wohnhaft sind. Sie kostenlos ...

15./16. Juli 2006

Bedarf für Kindergartenplätze in Kipfenberg festgelegt - Kipfenberg (mme) Auch mit der Kindergartenbedarfsplanung setzte sich der Kipfenberger Gemeinderat auseinander. Nach In-Kraft-Treten des neuen Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetzes (BayKiBiG) sollte für das gesamte Gemeindegebiet eine Bedarfsplanung durchgeführt werden, woraus auch der politische Wille des Marktgemeinderates erkennbar werde, so Bürgermeister Rainer Richter. Nach Artikel 7 des Bay-KiBiG obliege es der Gemeinde, den Bedarf an Plätzen in Kindertageseinrichtungen und in der Ta...

23. Juni 2006

Lärmschutzwand in Böhming wurde abgelehnt - Kipfenberg (mme) Ausführlich behandelte der Kipfenberger Marktgemeinderat in seiner jüngsten Sitzung die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange zur zweiten Änderung des Bebauungsplans "An der Kindinger Straße". Die Bürgerbeteiligung verlief ohne Einwendungen. Von zahlreichen Trägern öffentlicher Belange gingen Stellungnahmen ein, die der Marktgemeinderat behandelte. Schließlich beschloss das Gremium aufgrund der eingegangenen Stellungnahmen, den Bebauungsplan erneut auszulegen und...

19. Juni 2006

Geschicktes Jonglieren - Zum Artikel "Kombinierte Klassen erst der Einstieg" (EK vom 15./16. Juni 2006) : Grundsätzlich haben Kombiklassen durchaus Vorteile zu verbuchen. So müssen die Kinder Rücksichtnahme lernen und können sich gegenseitig zu mehr Leistung anspornen. Allerdings müssen dazu die Rahmenbedingungen geschaffen werden. So bestehen Kombiklassen zum Beispiel in Pfahldorf generell aus unter 20 Kindern. Lehrpläne für zwei Jahrgangsstufen müssen in einem Schuljahr abgearbeitet werden, das erfordert zusätzlic...

31. Mai 2006

Freie Wähler Kipfenberg engagieren sich für Kindergärten der Großgemeinde - Kipfenberg (hns) Die Fußballweltmeisterschaft nehmen die Freien Wähler Kipfenberg zum Anlass alle Kindergartengruppen in der Großgemeinde in den vier Kindergärten Arnsberg, Kipfenberg, Pfahldorf und Schelldorf mit einem Jugendfußball auszustatten. „Die Belange der Kindergärten und der Kindergartenkinder liegen uns am Herzen“, betont Ortsvorsitzender Anton Haunsberger im Gespräch mit der Kindergartenleiterin Angelika Chlebda bei der Übergabe der Bälle an die Kindergartenkinder ...

31. Mai 2006

Freie Wähler Kipfenberg fordern umfassende Information der Bürger ein - Sabine Biberger: „Das Logo ist nicht abgesprochen“. Pfahldorf (hns) Klare Position bezogen die Freien Wähler aus Kipfenberg zum Projekt Integriertes ländliches Entwicklungskonzept (ILEK) der fünf Limesgemeinden Denkendorf, Kinding, Kipfenberg, Titting und Walting. „Das Logo ist nicht mit dem Marktgemeinderat abgesprochen“, stellte die stellvertretende Fraktionsführerin Sabine Biberger (Irlahüll) fest. Bereits in der letzten Marktgemeinderatssitzung hatte Sie dem Bü...

17. April 2006

Kirchweg statt Kirchenweg: Schild sorgt für Irritation - Kipfenberg (mme) Der Kipfenberger Gemeinderat beschäftigte sich auch mit dem Ferienprogramm und beschloss, eine Filmvorstellung in der Alten Schule Böhming, eine Theater- und eine Clownvorstellung im Bürger- und Kulturzentrum Krone sowie einen Raketenbaukurs vom Kreisjugendring zu buchen. Die Kosten dafür belaufen sich auf etwa 650 Euro. Der Kichenweg in Schelldorf sei mit "Kirchweg" ausgeschildert, kritisierte Franz Bauer. Das sei falsch. Die Gemeinde solle ein Schild mit der korrekten Bezeich...

14. April 2006

Geplanter Schweinestall erregt die Gemüter in Pfahldorf - Kipfenberg (mme) In Absprache mit Vertretern der Direktion für Ländliche Entwicklung hat der Architekt Elmar Greiner die Umgestaltung des Dorfplatzes Biberg neu geplant, die nun im Kipfenberger Marktgemeinderat vorgestellt wurde. Demnach soll die Straße auf einer Länge von 70 Metern neu hergestellt und einige Meter nach Norden verlegt werden. Gleichzeitig ist ein behindertengerechter Zugang zur Kirche vorgesehen. Die gesamten Baukosten seien auf 100 000 Euro veranschlagt, sagte Bürgermeister Rai...

28. März 2006

Hotel in Pfahldorf kann erweitert werden - - - - - - - - - Zahlreiche Bauvorhaben im Marktrat behandelt - Kipfenberg (mme) Der Pfahldorfer Hotelier Johann Geyer kann sein Hotel erweitern. Dem Vorhaben stimmte der Gemeinderat Kipfenberg in seiner Sitzung zu. Geyer beabsichtigt, den hinter dem bestehenden Fremdenbettengebäude an der Südseite liegenden Stadel für die Hotelnutzung umzubauen und darin Tagungsräume und ein Schwimmbecken unterzubringen sowie einen Verbindungsbau zwischen diesem Gebäude und dem Hauptgebäude zu errichten, in dem eine Empfangshalle eingerichtet wird. Im Rahmen eines Ortstermins hab...

27. März 2006

Neue Nutzungsentgelte für die "Krone" festgelegt - - - - - Freibad-Anlage an der Grenze der Belastbarkei - Kipfenberg (mme) Nachdem sich die bisherige Regelung der besenreinen Übergabe der Räumlichkeiten der Krone nicht bewährt habe, so Bürgermeister Rainer Richter in der Gemeinderatssitzung vergangene Woche, werde eine Kaution für den Saal in Höhe von 200 Euro, für das Sudhaus von 100 Euro und für die Galerie von 50 Euro eingeführt. Mit der Kaution soll der jeweilige Aufwand für die Reinigung verrechnet werden. Da bisher die Reinigung im Mietpreis enthalten war, werden die Nutzungsentgelte abg...

25. März 2006

Verschuldung erreicht mit 6,3 Millionen Euro Höchststand - Kipfenberg (mme) Der Haushalt der Marktgemeinde Kipfenberg für das laufende Jahr ist unter Dach und Fach. Ohne weitere Diskussion beschloss der Gemeinderat in seiner Sitzung die Haushaltssatzung 2006 mit Haushaltsplan, Finanzplan, Investitionsprogramm und Stellenplan. Vorberaten wurde das Zahlenwerk in den Sitzungen des Haushalts- und Finanzausschusses. Das Haushaltsvolumen der Marktgemeinde liegt in diesem Jahr bei rund 14,45 Millionen Euro und ist damit nahezu gleich hoch gleich wie im vergangenen Jah...

24. März 2006

Neuer Bebauungsplan für Böhming Ost auf Weg gebracht - Kipfenberg (mme) Für die Neuaufstellung des Bebauungsplanes Böhming Ost ist die Aufhebung des alten Planes erforderlich . Diese Aussage des Landratsamtes teilte Bürgermeister Rainer Richter den Gemeinderäten in der Sitzung am Donnerstagabend mit. Daher beschloss das Gremium einstimmig die Aufhebung des alten Bebauungsplans "Böhming Ost", der seit dem 1. Mai 2005 rechtsverbindlich war. Im August 2005 war das Architekturbüro Fichtner aus Roth vom Marktgemeinderat mit der Neuaufstellung des Beb...

16. März 2006

Nach Aus für Kranplatz in Attenzell herrscht beim Firmenchef der Frust - Eichstätt (kno) Der Aufreger, der den kleinen Ort Attenzell und auch die Gemeinde Kipfenberg fast zweieinhalb Jahre beschäftigt hat, ist vom Tisch: Vergangene Woche hat der Gemeinderat beschlossen, den umstrittenen Kranlagerplatz in Attenzell nicht zuzulassen (wir berichteten). Nun sitzt der Frust bei Antragssteller und Kranverleiher Markus Weidenhiller tief: "So wird in Kipfenberg mit Gewerbetreibenden umgesprungen", verweist er gegenüber unserer Zeitung auf das Auf und Ab bei diesem fast une...

06. März 2006

Ende für das Gewerbegebiet - Kipfenberg (mme) Ohne große Diskussion zogen die Kipfenberger Gemeinderäte nun einen Schlussstrich unter ein Bebauungsplanverfahren, das die Marktgemeinde seit geraumer Zeit in Atem gehalten hat. Mit zwölf zu zwei Stimmen entschieden sich die Gemeinderäte gegen die Ausweisung eines Gewerbegebietes für die Lagerung von Baukränen in Attenzell. Eingangs hatte Bürgermeister Rainer Richter laut Protokoll die verschiedenen Etappen dieses Vorhabens in Erinnerung gerufen. Die Firma Weidenhiller war an ...